Klicken Sie hier, um diesen technischen Tipp als PDF-Datei anzusehen.

EIGENSCHAFT ALANIN-DOSIMETRIESYSTEM RED 4034 DOSIMETRIESYSTEM
Geräteausstattung EPR-Spektrometer Spektrophotometer, Mikrometer
Dosimeterbeschreibung Pellets aus in Paraffin gebundenem Alaninpulver in einer Filmkassette mit untrennbar damit verbundenem Barcode. Polymethylmethacrylat (PMMA) in Plättchen von ~ 3,0×1,1×0,55 mm, luftdicht in einer Filmkassette versiegelt.
Dosimeterresonanz

(gemäß ASTM)

Das kristalline Alanin im Dosimeter reagiert auf die absorbierte Strahlungsdosis mit der Bildung von freien Radikalen, die dann mittels der EPR-Spektroskopie bestimmt und gemessen werden. ISO/ASTM 51607: Anwendung eines Alanin-EPR-Dosimetriesystems Strahlungsinduzierte chemische Reaktionen führen zur Bildung von Absorptionsbändern im sichtbaren und/oder im UV-Bereich des Lichtspektrums. Der bei geeigneten Wellenlängen innerhalb dieser Absorptionsbänder bestimmte optische Absorptionsgrad steht direkt in quantitativem Zusammenhang mit der absorbierten Strahlungsdosis. ISO/ASTM 51276: Anwendung eines Polymethylmethacrylat-Dosimetriesystems
Dosimetermessverfahren Das Alanindosimeter wird in das Spektrometer eingeführt, wo automatisch der Barcode gelesen und an die Software übermittelt wird. Die Messung wird vorgenommen und die entsprechende Dosis berechnet. Das Dosimeter wird aus der Kassette entnommen und in eine Halterung für bis zu acht Dosimeter gelegt.

Diese Halterung wird in das Spektrophotometer eingesetzt und die Absorption an die Software übermittelt.

Die Dosimeter werden aus der Halterung entnommen und die Dicke der Dosimeter wird einzeln erfasst.

Die erfasste Dicke wird automatisch an die Software übermittelt.

Die Dosis wird berechnet.

Einflussgrößen

(gemäß ASTM)1

Temperatur, Pelletgewicht, ISO/ASTM 51607: Anwendung eines Alanin-EPR-Dosimetriesystems Temperatur, Luftfeuchte, Dosisrate, weitere Reaktion nach Bestrahlung, ISO/ASTM 51276: Anwendung eines Polymethylmethacrylat-Dosimetriesystems
Typische Systemunsicherheit

(gemäß ASTM)

± 4 %, ISO/ASTM 51607: Anwendung eines Alanin-EPR-Dosimetriesystems ± 6 %, ISO/ASTM 51276: Anwendung eines Polymethylmethacrylat-Dosimetriesystems
Typischer Dosisbereich 0,5-150 kGy 5-50 kGy

 

1 Einflussgrößen werden durch Anwender oder Dosimeterhersteller kompensiert.